Erstes Stipendiatinnentreffen Pro Exzellenzia 4.0

Erstes Stipendiatinnentreffen Pro Exzellenzia 4.0

Am 02. März 2017 haben wir die neuen Stipendiatinnen von Pro Exzellenzia 4.0 begrüßt.
In angenehmer Atmosphäre tauschten wir uns aus und erfuhren gegenseitig eine Menge voneinander.
Die Stipendiatinnen berichteten aus ihren spannenden Biografien, von ihren beruflichen Zielen sowie ihren Erwartungen an Pro Exzellenzia und Anne-Kathrin Guder und Doris Cornils führten sie in das umfassende Angebot für Stipendiatinnen ein.
Neben der finanziellen Unterstützung (Säule I: Stipendium) erwerben die Stipendiatinnen im Qualifizierungsprogramm (Säule II: Coaching, Workshops, Vortragsveranstaltungen)
umfassende Karriere- und Führungskompetenzen. Darüber hinaus erhalten sie die Chance auf die interessanten Netzwerkkontakte von Pro Exzellenzia zurück zu greifen bzw. von diesen für ihre berufliche Karriere zu profitieren. Dazu zählt in diesem Jahr beispielsweise eine Einladung zur Teilnahme an der „Chefsache Konferenz“ am 29. Mai 2017 in Berlin, auf der Anne-Kathrin Guder und Doris Cornils als Preisträgerinnen des „Chefsache Award 2016“ mit einem Beitrag dabei sein werden. Die Stipendiatinnen haben auf dieser Konferenz die Möglichkeit einflussreiche Akteur*innen aus Wissenschaft und Wirtschaft persönlich kennenzulernen und interessante Kontakte zu knüpfen.
Wir freuen uns über viele (weitere) Möglichkeiten des Austausches und auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Stipendiatinnen!

 

Pro Exzellenzia wird für den Zeitraum 01.01.2017 bis 31.12.2020
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Stadt Hamburg gefördert.
Pro Exzellenzia wird von der Hamburg Innovation GmbH koordiniert.
Europäischer Sozialfonds
Stadt Hamburg
Hamburg Innovation