FAQ

Hier finden Sie die häufigsten Fragen rund um Pro Exzellenzia plus.
Wenn etwas unbeantwortet bleibt, helfen wir gern per E-Mail (
pro-exzellenzia@hamburginnovation.de) oder 
Telefon (+49 40 76629-3124 oder +49 40 76629-3121) weiter.

Allgemein

Wer steckt hinter Pro Exzellenzia plus?

Pro Exzellenzia plus ist ein Projekt der Hamburg Innovation GmbH. Es wurde vor 13 Jahren auf Initiative der Gleichstellungsbeauftragten der sieben Hamburger Hochschulen und der Freien und Hansestadt Hamburg ins Leben gerufen. Zu wichtigen Kooperationspartner:innen an der Seite von Pro Exzellenzia plus zählen seit 2010 die sieben Hamburger Hochschulen.

Wer kann mitmachen?

Hochqualifizierte Frauen* sowie Personen mit einem Geschlechtseintrag divers oder ohne einen Eintrag (mit und ohne Migrationshintergrund), die eine Führungsposition in der Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und anderen Institutionen anstreben und die über einen Erstwohnsitz in der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) verfügen. Zu der Gruppe der Frauen* im Sinne des Projektes zählen alle Personen mit dem Geschlechtseintrag „weiblich“, so dass auch sog. Trans*frauen berücksichtigt werden. 

Bitte beachten Sie zudem die Teilnahmevoraussetzungen jeder einzelnen Programmlinie hier auf der Webseite.

Wie finanziert sich Pro Exzellenzia plus? Und kosten die Angebote von Pro Exzellenzia plus etwas?

Das Projekt Pro Exzellenzia plus wird von der Europäischen Union und von der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) finanziert. Die Förderlaufzeit von Pro Exzellenzia plus ist vom 01.04.2021 bis 31.12.2024. Projektträger ist Hamburg Innovation GmbH.

Und: Nein. Für Teilnehmende entstehen dadurch keine Kosten.

Was ist, wenn ich keinen Master oder höher habe?

Unsere Vortrags- & Kooperationsveranstaltungen sind i.d.R. offen für alle, also auch für Personen mit einem anderen oder keinem Abschluss. In Einzelfällen, wie bspw. wenn mehrere Bachelorabschlüsse vorliegen oder ein Fast-Track-Programm zum Promovieren angestrebt wird, können möglicherweise Ausnahmen gemacht werden. Kommen Sie gern auf uns zu!

Muss ich im wissenschaftlichen Bereich tätig sein, um bei Pro Exzellenzia plus teilzunehmen?

Nein. Denn unsere Zielgruppe sind zwar auch Frauen*, die in der Wissenschaft in Führung gehen wollen, aber eben auch in anderen Bereichen. Hauptsache Sie haben Lust, sich weiter zu entwickeln und verantwortungsvolle Rollen zu übernehmen.

Muss mein Geschlechtseintrag „weiblich“ sein, um bei Pro Exzellenzia plus teilzunehmen?

Die Teilnahmevoraussetzungen sind unterschiedlich:

  • Teilnahmevoraussetzung Stipendien:
    Hochschulabsolventinnen mit einem Abschluss in MINT, Kunst, Musik oder Architektur, mit dem Geschlechtseintrag „weiblich“, und an einer der sieben Hamburger Hochschulen als Doktorandin institutionell angebunden.
  • Teilnahmevoraussetzung Workshop-Programm:
    Hochschulabsolventinnen aller wissenschaftlichen Fachrichtungen mit dem Geschlechtseintrag „weiblich“. Das Modul ist auch für Teilnehmende mit Nichtwohnsitz in der FHH offen, wenn sie nachweisen können, dass sie als Doktorandin an einer der sieben Hamburger Hochschule institutionell angebunden oder als wissenschaftliche Mitarbeiterin an einer der sieben Hamburger Hochschulen oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Hamburg beschäftigt sind.
  • Teilnahmevoraussetzung Qualifizierung für Migrantinnen:
    Hochqualifizierte, zugewanderte Migrantinnen mit dem Geschlechtseintrag „weiblich“, die einen in Deutschland anerkannten, Fach- oder Hochschulabschluss (aller Fachrichtungen) sowie Deutschkenntnissen mind. Niveau B2 haben und die über einen Erstwohnsitz in der FHH verfügen.
  • Teilnahmevoraussetzung Bewerbungsberatung: Hochschulabsolvent:innen aller wissenschaftlicher Fachrichtungen, mit dem Geschlechtseintrag „weiblich“, „divers“ oder „ohne“.
  • Teilnahmevoraussetzung Vortrags- und Kooperationsveranstaltungen:
    Personen mit dem Geschlechtseintrag „weiblich“, „divers“ oder „ohne“. Einzelne Veranstaltungen sind auch für Gäste und Fachkräfte (Multiplikator:innen) unabhängig des Geschlechts zu öffnen.

Wo finden die Veranstaltungen statt?

Mal so mal so. Unsere Vortrags- & Kooperationsveranstaltungen sind in der Regel in Präsenz und an unterschiedlichen Orten. Die Workshops sind mal online, mal in Präsenz (dann i.d.R. in der Harburger Schlossstrasse 6-12) – das ist aber immer angegeben. Die Bewerbungsberatung ist in beiden Formaten und auch telefonisch möglich, je nach Absprache.

Gibt es auch Angebote auf Englisch?

Ja! Um auch internationale Hochqualifizierte in Hamburg anzusprechen bieten wir auch einige Workshops und Kooperationsveranstaltungen in englischer Sprache an – und weil unsere Zielgruppe sich z.T. in englischsprachigen Arbeitszusammenhängen bewegt. Die Bewerbungsberatung ist auf Anfrage ggf. auch auf Englisch möglich.

Ich habe eine andere Frage zu Pro Exzellenzia plus. Wer kann sie mir beantworten?

Melden Sie sich gern unter pro-exzellenzia@hamburginnovation.de oder rufen Sie uns an: +49 40 76629-3124 oder +49 40 76629-3121.

Kann ich mich auch direkt bei Pro Exzellenzia plus für ein Stipendium bewerben oder muss das über die Hochschule laufen, an der ich promovieren werde bzw. promoviere?

Pro Exzellenzia plus selbst vergibt keine Stipendien!
Die Stipendien werden von den sieben Hamburger Hochschulen ausgeschrieben. Zuständig für die Stipendienvergabe sind die jeweiligen Gleichstellungsakteur:innen der Universitäten/ Hochschulen, die Entscheidung über eine Vergabe wird im zuständigen Ausschuss getroffen.
Pro Exzellenzia plus kümmert sich dann um das Begleitprogramm und die Mitwirkungspflichten der Stipendiatinnen.

Was muss ich für eine Stipendienbewerbung mitbringen?

  • Ein Hochschulabschluss in den Bereichen MINT, Architektur, Musik und Kunst
  • Zulassung zu einer Promotion in der Hochschule, für deren Stipendium sie sich bewerben
  • kein weiteres Stipendium, das bereits in Anspruch genommen wird
  • Erstwohnsitz in Hamburg 

Weitere Voraussetzung werden in den jeweiligen veröffentlichten Stipendien-Ausschreibungen der Hochschulen geregelt.

Und welche Mitwirkungspflichten habe ich, wenn ich ein Stipendium erhalten habe?

Die genauen Mitwirkungspflichten werden bei Stipendienbeginn vom Pro Exzellenzia plus-Team erläutert.

Welche Qualifizierungen bekomme ich?

Text folgt

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Text folgt

Wie oft darf ich das Angebot in Anspruch nehmen?

Das hängt von freien Kapazitäten ab, grundsätzlich gibt es keine Beschränkung. Es sollen so viele Personen wie möglich beraten werden können.

Zu welchen Themen kann ich beraten werden?

Das Thema bestimmen Sie! Der Rahmen ist allein dadurch gesetzt, dass es um Bewerbung oder Jobsuche gehen muss. Das kann von einem Unterlagen-Check bis zur konkreten Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch alles sein.

Kann ich auch mehrere Workshops im Jahr mitmachen?

Ja! Sie dürfen an 2 Workshops pro Jahr teilnehmen. Für Pro Exzellenzia plus Stipendiatinnen gelten Sonder-Regelungen.

Kann ich zu den Veranstaltungen einfach kommen oder muss ich mich anmelden?

Bitte melden Sie sich vorher über unsere Webseite an!

Das Projekt Pro Exzellenzia plus wird von der Europäischen Union und von der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) finanziert. Die Förderlaufzeit von Pro Exzellenzia plus ist vom 01.04.2021 bis 31.12.2024. Projektträger ist Hamburg Innovation GmbH.
Europäischer Sozialfonds
Stadt Hamburg