Pro Exzellenzia 4.0

Pro Exzellenzia 4.0 ist ein Programm für Frauen, die mehr wollen!

Das Projekt Pro Exzellenzia 4.0 wird aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und von der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert. Projektträger ist die Hamburg Innovation GmbH. Projektlaufzeit: 01.01.2017 bis zum 31.12.2020. Das Hamburger Karriere-Kompetenzzentrum für Frauen ist ein deutschlandweit einzigartiges, hochschulübergreifendes Programm zur Qualifizierung von Frauen in Führungspositionen.

Frauen mit Erstwohnsitz in der Hansestadt Hamburg und einem Hochschulabschluss in Mathematik, Ingenieurwesen, Naturwissenschaft, Technik, Kunst, Musik, Architektur oder Geisteswissenschaften (bitte beachten Sie diese Übersicht der Fachbereiche der Universität Hamburg) werden mit bedarfsgerechten Angeboten zu einem frühen Zeitpunkt ihrer beruflichen Laufbahn darin bestärkt und dabei unterstützt, Karrierewege in Führungspositionen strategisch vorzubereiten und sich die spezifischen Karriere- und Führungskompetenzen dafür anzueignen.

Es ist der besondere Mix aus Maßnahmen, der das Programm seit vielen Jahren so erfolgreich macht. Dazu zählen Stipendien für Promovierende und Post-Docs, Coachings, Workshops zu aktuellen Karriere- und Führungskompetenzen, Bewerbungsberatung, Qualifizierung für Migrantinnen sowie Vortrags- und Kooperationsveranstaltungen. Pro Exzellenzia 4.0 macht Frauen und ihre beruflichen Erfolge durch Öffentlichkeitsarbeit via Social Media sichtbar und engagiert sich in zahlreichen Netzwerken.

Für das innovative Konzept und ihr beispielhaftes und nachhaltiges Engagement bei der Umsetzung der Chancengleichheit für Frauen und Männer wurden Doris Cornils und ihre damalige Kollegin Anne-Kathrin Guder mit dem Chefsache Award 2016 auf dem ZEIT-Wirtschaftsforum in Hamburg ausgezeichnet. Schirmherrin der bundesweiten Initiative Chefsache ist die Bundeskanzlerin Angela Merkel.