Pro Exzellenzia 4.0 feiert!

Am 30.01.2020 eröffnete die Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke Katharina Fegebank die Auftaktveranstaltung der Jubiläumsreihe „Pro Exzellenzia feiert 10-Jähriges“ mit einem Grußwort. Im voll besetzten Spiegelsaal feierten wir mit den Präsidien der sieben Hamburger Hochschulen, Vertreter*innen der finanzierenden Behörden und des Projektträgers, Gleichstellungsakteur*innen, Stipendiatinnen, Teilnehmer*innen, Kooperationspartner*innen, Freunden und Familie ein sehr schönes Fest!

Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank: „Pro Exzellenzia hat sich in den vergangenen zehn Jahren zum bundesweiten Vorbild in der Förderung von Frauen für Führungspositionen entwickelt. Über Stipendien, Netzwerkprogramme und Workshops werden die zahlreichen hervorragend qualifizierten Frauen in Hamburg bei ihrer Karriereplanung in den unterschiedlichsten Fachgebieten bereits frühzeitig unterstützt. Von ihrer Expertise profitieren Unternehmen, Hochschulen und die Gesellschaft nachhaltig. Ich danke den Verantwortlichen von Pro Exzellenzia herzlich für diesen wichtigen Beitrag zur Gleichstellung von Frauen in Hamburg – Happy Birthday und weiterhin viel Erfolg!“

Die Zweite Bürgermeisterin und Wissenschafts- und Gleichstellungssenatorin mit Präsidien der Hamburger Hochschulen.

Doris Cornils, Projektleiterin von Pro Exzellenzia: „Ohne das Engagement der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschulen und die Finanzierung durch die Stadt Hamburg und den Europäischen Sozialfonds hätten nicht so viele Frauen von dem Angebot profitieren können. Deshalb geht mein ganz besonderer und herzlicher Dank an die Gleichstellungsbeauftragten und die finanzierenden Behörden. Die Stadt Hamburg finanziert ein Leuchtturmprojekt, dessen Strahlkraft weit über Hamburg hinausreicht und bundesweit wichtige Akzente für die Realisierung von Chancengleichheit von Frauen und Männern setzt.“

Musikalisch begleitet wurde der Abend von den wundervollen Musikerinnen Jelena Dabic und Lin Chen. Jelena Dabic war Pro Exzellenzia-Stipendiatin! https://www.silkroad-festival.com/

Dass das Engagement für mehr Frauen in Führung auch zukünftig von großer Relevanz ist, verdeutlichte Prof. Barbara Schwarze, Hochschule Osnabrück, in ihrem Festvortrag „Let´s go digital! Karrieren für Frauen in digitalen Zeiten“. Sie belegte anhand zahlreicher Studien, dass mit der Digitalisierung der Arbeitswelt neue Herausforderungen für die Karrieren von Frauen verbunden sind.

Final gab es noch eine tolle Überraschung! Unsere Stipendiatin Narjes Jalali hat eine Torte gezaubert, von der jede*r annahm, sie käme aus der edelsten Konditorei. Diese überreichte sie, gemeinsam mit der Stipendiatin Charlotte Ruhmlieb Doris Cornils. Beide bedankten sich im Namen aller Stipendiatinnen für die Unterstützung und Begleitung durch das Projektteam und sprachen ihre Glückwünsche zu 10 Jahren Pro Exzellenzia aus.

Pressestimmen und Gratulationen:

Network of and for women – Pro Exzellenzia 4.0 & LaKoG

Es war eine schöne Veranstaltung, die von unterschiedlichen Highlights, einer tollen Stimmung und wundervollen Rednerinnen lebte. Senatorin Dr. Melanie Leonhard gab uns mit einem persönlichen Grußwort die Ehre und verkündete zu unserer Freude, dass Pro Exzellenzia weitere vier Jahre vom ESF-Hamburg und der BWFGB gefördert wird! Sie verdeutlichte in ihrer Rede wie wichtig die Arbeit von Pro Exzellenzia ist. Besonder Corona uns allen noch einmal deutlich vor Augen geführt wo die Handlungsbedarfe in Sachen Chancengleichheit liegen. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal sehr herzlich bei Ihnen, Senatorin Dr. Leonhard und freuen uns auf die nächsten vier Jahre!
Ein weiteres Highlight waren die Wertschätzung und der Dank an die Gleichstellungsbeauftragten der sieben Hamburger Hochschulen, die von Doris Cornils und Dr. Paschke-Kratzin, Sprecherin der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragen in Hamburg, ausgesprochen wurden. Doris Cornils würdigte und dankte zunächst jenen Frauen, die Pionierarbeit leisteten, als sie vor 10 Jahren Pro Exzellenzia entwickelten und erstmalig erfolgreich beantragten.

New Work Barcamp – Generationsübergreifend die Zukunft der Arbeit gestalten!

Erste Impressionen. Weiteres folgt.

Pro Exzellenzia wird für den Zeitraum 01.01.2017 bis 31.12.2020
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Stadt Hamburg gefördert.
Pro Exzellenzia wird von der Hamburg Innovation GmbH koordiniert.
Europäischer Sozialfonds
Stadt Hamburg
Hamburg Innovation