Kooperationspartner*innen

Pro Exzellenzia 4.0 kooperiert in verschiedenen Formaten (Veranstaltungen, Partnerschaften, Messen, Petitionen, Initiativen etc.) mit folgenden Netzwerkpartner*innen:

BriefMe Coaching

BriefMe ist ein Intervallcoaching, das hilft, sich emotional mit den eigenen Zielen zu verbinden, sie Schritt für Schritt anzugehen, wieder Mut zu schöpfen und Freude an der Zukunft zu wecken. Den Macherinnen liegt es am Herzen, dass ihre Teilnehmer*innen gerade in diesen digitalen Zeiten mit ihrer Aufmerksamkeit bewusst umgehen. Sie setzen sich dafür ein, dass mehr Menschen Vertrauen in ihre Zukunft fassen und mit Vorfreude darauf jeden Tag bewusst leben.

HAW Hamburg

Mit Workshops und Beratung für den Übergang von der Hochschule ins Berufsleben unterstützen der CareerService und der GründungsService im Zentrum für Karriereplanung bei der beruflichen Orientierung und Weiterentwicklung, beim Ausbau von (über-)fachli-chen Kompetenzen, im Bewerbungsprozess sowie auf dem Weg in die Selbstständigkeit.

Seit 2009 betreibt die HAW Hamburg ein eigenes Promotionszentrum. Dieses unterstützt die Anbahnung und Durchführung von Promotionen in Zusammenarbeit mit promotionsberechtigten Hochschulen im In- und Ausland und begleitet diese kooperativen Promotionsvorhaben vom ersten Interesse bis zum Abschluss der Promotion und darüber hinaus.

Claussen-Simon-Stiftung

Die Claussen-Simon-Stiftung fördert begabte junge Menschen auf den verschiedenen Etappen ihrer schulischen, akademischen, professionellen und persönlichen Entwicklung. In den drei Förderbereichen „Bildung & Schule“, „Wissenschaft & Hochschule“ sowie „Kunst & Kultur“ bietet sie Stipendienprogramme und Projektförderungen für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Promovierende und Nachwuchswissenschaftler*innen sowie Künstler*innen.

EMOTION

Das EMOTION-Magazin bietet Inspiration und Impulse für selbstbestimmte Frauen. Das Magazin richtet zudem den EMOTION WOMEN’S DAY aus, ein internationales Event für Frauen von heute, das den Mehrwert einer Fortbildung mit dem Spirit eines Festivals verbinden möchte. Auch wurde der EMOTION.award ins Leben gerufen, der an Frauen verliehen wird, die voller Engagement ihre Träume verwirklichen, sich für andere einsetzen oder für Themen kämpfen, die alle Frauen betreffen.

#Frauenmacht | Frauen, macht!

#Frauenmacht ist ein Frauennetzwerk für selbstbewusste Frauen. Es zeigt Geschichten und Werdegänge von Frauen und inspiriert zu mehr Mut zum Machen. Für mehr Gründerinnen, Selbstständige und erfolgreiche Unternehmerinnen in Deutschland. Das Netzwerk setzt auf Kooperation statt Konkurrenz und arbeitet mit Brands zusammen, die an starken Frauen interessiert sind und die Initiative unterstützen möchten. Frauen wird hier eine Plattform angeboten, auf der sie Inspiration und Support finden können.

Initiative Chefsache

„Chefsache“ ist ein Netzwerk von Führungskräften aus Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlichem Sektor und Medien, das sich der Chancengerechtigkeit von Frauen und Männern persönlich verpflichtet fühlt. Anspruch und Ziel von „Chefsache“ ist es, als Initiative mit Vorbildcharakter den notwendigen gesellschaftlichen Wandel mit neuen Konzepten und Ansätzen zu unterstützen.

„Friends of Chefsache“

„Friends of Chefsache“ sind kleine oder mittlere Unternehmen und Organisationen, die sich der Initiative Chefsache verbunden fühlen, eine Vorbildfunktion in der Gesellschaft einnehmen und ein öffentlichkeitswirksames Zeichen setzen möchten. Doris Cornils, die Projektleitung von Pro Exzellenzia 4.0, ist „Friend of Chefsache“, weil sie davon überzeugt ist, dass mit Innovation und Vielfalt gemeinschaftlich Chancengleichheit realisierbar ist.

Goldrausch Künstlerinnenprojekt Berlin

Das Goldrausch Künstlerinnenprojekt ist ein umfassendes Programm zur Professionalisierung für Bildende Künstlerinnen. Ziel ist es, individuelle Handlungsperspektiven für den beruflichen Werdegang zu entwickeln, um informiert und selbstbewusst im Kunstfeld zu agieren. Das Goldrausch Künstlerinnenprojekt wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Graduiertenakademie TUHH

Ziel der Graduiertenakademie für Technologie und Innovation der Technischen Universität Hamburg ist es, den Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern ein ideales Umfeld zu bieten, in dem sie sich entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse zu selbständigen und zukunftsfähigen Forschungspersönlichkeiten entwickeln können. In Abstimmung mit den wissenschaftlichen Einheiten und unter Einbezug bestehender Angebote bildet die Graduiertenakademie eine Dacheinrichtung für alle Promovierenden und Postdocs der TUHH. Sie bündelt Informationen, bietet Beratung und hält Angebote zur überfachlichen Qualifizierung bereit.

Hamburg Research Academy

Die Hamburg Research Academy ist die zentrale Anlaufstelle von neun Hamburger Hochschulen für Promotionsinteressierte, Promovierende, Postdocs, Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren sowie deren wissenschaftlich Betreuende. Die HRA möchte die Sichtbarkeit des wissenschaftlichen Nachwuchses der Stadt erhöhen, die hochschulübergreifende Vernetzung untereinander fördern, Mitbestimmung ermöglichen sowie vielfältige Qualifizierungsangebote und innovative Veranstaltungsformate zur Verfügung stellen.

herCAREER

herCareer ist die umfassende Karrieremesse für Absolventinnen, Frauen in Fach- und Führungspositionen und Existenzgründerinnen. Es ist die einzige Karrieremesse in Deutschland, die alle Aspekte einer weiblichen und familiären Karriereplanung berücksichtigt, und sie setzt auf den Austausch und das Teilen von Wissen sowie die Netzwerkbildung. Die beteiligten Arbeitgeber*innen verstehen sich nicht als reine Beschäftigungsgeber*innen, sondern vielmehr als Sparringspartner*innen, um Frauen in ihrer Karriereplanung voranzubringen.

Komm, mach MINT

Der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT“ ist die einzige bundesweite Netzwerk-Initiative, die Mädchen und Frauen für MINT-Studiengänge und -Berufe begeistert. Ziel der Initiative ist, das Potential von Frauen für naturwissenschaftlich-technische Berufe angesichts des sich abzeichnenden Fachkräftemangels zu nutzen. Sie vernetzt bereits über 300 Partner*innen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sozialpartner*innen, Medien und Verbänden und setzt den Dialog zum Thema Frauen und MINT in innovative Maßnahmen um.

Online-Petition FairPay

Das überfraktionelle Bündnis der Berliner Erklärung für Gleichheit auf dem Gehaltszettel ist mit dem Ziel gestartet, mehr Frauen in die Entscheidungsprozesse der Wirtschaft einzubeziehen – paritätisch und gleichberechtigt. Mit dem Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen ist der erste große Schritt getan. Das nächste Ziel: Entgeltgleichheit. Alle Ansätze, die zu diesem Ziel führen, werden im FairPay-Bündnis vereint, wie das Herstellen von Transparenz, die Verpflichtung, eine festgestellte ungleiche Bezahlung zu beheben, und die Aufwertung sozialer Berufe.

RAKETEREI

RAKETEREI bietet Musikerinnen ein (virtuelles) Zuhause, hilft dabei musikalische Karrieren aufzubauen, voranzubringen und bietet Rückendeckung. RAKETEREI ist die Räuberleiter für Musikerinnen ins Musikbusiness. Die dort vorherrschenden und aktuellen Genderrollen und Frauenbilder stellen keine geeigneten Vorbilder dar. Dadurch fehlt es an alternativen (sichtbaren) Rollenbildern. Auch die Macherin der RAKETEREI, Imke Machura, ist eine von wenigen Frauen in der Musikbranche und findet, das müsse sich ändern. RAKETEREI ist ihre Antwort auf dieses Missverhältnis.

Universität Hamburg

Das Career Center der Universität Hamburg begleitet in den Beruf und versteht sich als Serviceeinrichtung, um den Berufseinstieg vorzubereiten und erfolgreich zu gestalten. Das Angebot unterstützt dabei, Perspektiven zu erweitern, Potenziale sichtbarer zu machen, Netzwerken als Prinzip anzuwenden und Methoden- und Organisationskompetenzen zu entwickeln, die in der Berufswelt unterstützen.

Die Stabsstelle Gleichstellung vereint unter dem Dach Gleichstellung die drei Säulen Geschlechtergerechtigkeit (Gender), Diversität (Diversity) und Vereinbarkeit (Familie). Sie unterstützt die Universität in den Maßnahmen zur Förderung der Chancengleichheit und Chancengerechtigkeit von Frauen und Männern, der Etablierung von Diversitäts-Strategien sowie den Aktivitäten zur Vereinbarkeit von Studium oder beruflicher Aufgaben und Familie.

Exzellenzcluster der Universität Hamburg

Der Exzellenzcluster „Integrated Climate System Analysis and Prediction“ (CliSAP) der Universität Hamburg wurde bis 31.12.2018 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Die CliSAP-Gleichstellung hatte die Aufgabe, für Frauen und Männer ein kreatives Umfeld für exzellente Forschung und eine konstruktive Work-Life-Balance zu schaffen. Der neue Exzellenzcluster „Climate, Climatic Change, and Society“ (CLICCS) setzt nun die Klimaforschungsarbeit von CliSAP fort.

Der Exzellenzcluster „The Hamburg Centre for Ultrafast Imaging – Structure, Dynamics and Control of Matter“ (CUI) wurde vom 01.11.2012 bis zum 31.12.2018 gefördert. Die Nachfolge hat am 01.01.2019 der neue Cluster „Advanced Imaging of Matter“ angetreten. Ziel der Gleichstellung bei CUI ist die Chancengleicheit der Geschlechter auf allen Ebenen der wissenschaftlichen Karriere.

WomenPower

WomenPower ist eine etablierte Netzwerk- und Diskussionsplattform für Frauen zu Karrierefragen, Erfolgsstrategien und innovativen Arbeitsformen. Mit rund 1.400 Teilnehmer*innen ist die WomenPower der führende Karrierekongress der Industrie. Zwar zählen viele Unter­nehmen „Chancengleichheit“ zu ihren Werten, doch solange darüber nur gesprochen und nicht gehandelt wird, bleibt das Potenzial von zu vielen talentierten Frauen ungenutzt. WomenPower möchte daher Frauen eine Plattform bieten, auf der Selbstverwirklichung und Selbstentfaltung einen Platz finden.

Weiterkommen

„Weiterkommen“ ist ein vielfältiges Weiterbildungsprogramm in Hamburg in Zusammenarbeit der Partner*innen Hamburger Abendblatt und Universität Hamburg Marketing GmbH. Als Garant für umfangreiche Weiterbildung in Hamburg und Umgebung ist es das Ziel der Weiterkommen-Reihe, Unternehmen durch Weiterbildung effizienter zu machen sowie jede einzelne Person in ihrer beruflichen und persönlichen Fortbildung zu unterstützen.