Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Pro Exzellenzia meets UHH: Coach me! Karriere-Booster für Wissenschaftlerinnen* | Online

14. September 2022 : 10:00 - 12:30

Karrierewege in der Wissenschaft sind mit besonderen Herausforderungen verbunden. Wissenschaftlerinnen* bewegen sich in einem ständigen Spannungsverhältnis zwischen eigenverantwortlicher Forschung und abhängiger befristeter Beschäftigung, Publikations- und Leistungsdruck, dem Einwerben von Drittmitteln und Lehrverpflichtung. Für viele Nachwuchswissenschaftlerinnen* ist es immer noch mit einem Makel behaftet, über Herausforderungen und Probleme des beruflichen Alltags zu sprechen. Dabei kann gerade das Coaching ein wichtiges Hilfsmittel sein, um Themen aus dem Arbeitsalltag und Fragen der beruflichen Positionierung zu reflektieren, die eigene Rolle im Wissenschaftssystem zu finden, das eigene Profil zu schärfen und den eigenen Karriereweg zielorientiert zu verfolgen.

Die Veranstaltung „Coach me! Karrierebooster für Wissenschaftlerinnen*“ wird sich diesem Thema widmen. In Breakout-Sessions geben renommierte Trainerinnen Einblicke in die Themenblöcke Mikropolitik, Produktivität und Mentaltraining. Die Teilnehmerinnen erhalten neben theoretischen Grundlagen auch konkrete Tipps und Tricks zur Anwendung im Alltag.

Die Veranstaltung richtet sich vorwiegend an Doktorandinnen* und Postdoktorandinnen* der Universität Hamburg.

Bitte beachten Sie, dass Sie nur eine Breakout-Session besuchen können. Bei der Anmeldung können Sie eine Priorisierung Ihrer Wünsche angeben.

Breakout-Session 1: „Mikropolitik in der Wissenschaft“ mit Dr. Veronika Fuest

Mit dem organisationstheoretischen Konzept Mikropolitik können wir Manifestationen des alltäglichen Aufbaus und Einsatzes von Macht in Organisationen systematisch begreifen. Informelle, offiziell nicht sanktionierte Praktiken – mikropolitische „Spiele“ – wirken nicht selten stärker als die formal geregelten Abläufe. Durch das Erfassen von Situationen, geschicktes Kommunizieren und machtbewusstes Vorgehen können schwierige Situationen gemeistert werden.

Dr. Veronika Fuest ist zertifizierte Beraterin (systemische Transaktionsanalyse) und Trainerin. Sie verfügt über umfassende Erfahrungen in der Wissenschaft: multidisziplinäre akademische Qualifikationen, Engagements in Verbundforschungsprojekten verschiedener wissenschaftlicher Einrichtungen.

 

Breakout-Session 2: „Produktivität und Schreibpraxis“ mit Katja Günther

Wissenschaft fordert stetig Output. Was können Wissenschaftlerinnen* tun, um effektiv und mit Freude ins Schreiben zu kommen und dranzubleiben? Die Teilnehmerinnen lernen die 9 Strategien für Produktivität kennen und wie sie diese aufs eigene Schreibleben anwenden können.

Katja Günther ist Coachin und Trainerin und begleitet seit vielen Jahren Doktorand:innen, Post-Docs und Professor:innen auf ihren akademischen Karrierewegen, insbesondere beim Schreibprozess. Ein besonderes Anliegen ist ihr, wissenschaftlich Schreibende dabei zu unterstützen, ihr Potenzial voll zu leben – und dabei auch persönlich zu wachsen.

 

Breakout-Session 3: „Mentaltraining für optimale Leistung, Präsenz und Fokussierung in schwierigen Situationen“ mit Dr. Meike Zöger

Wissenschaftlerinnen* begegnen im Laufe ihrer Karriere besonderen Herausforderungen – besonders durch den hohen Leistungs- und Erwartungsdruck und die hierarchischen Strukturen an Universitäten. Hinzu kommen Themen wie Selbstkritik und Perfektion. Frauen sehen sich öfter Situationen ausgesetzt, die ihnen die Power und den Mut nehmen. Wie schaffen es Wissenschaftlerinnen* in solchen Situationen, sich wieder neu zu sortieren, neue Pläne zu machen und diese auch umzusetzen? Coaching kann ein einfacher Einstieg dabei sein, um die eigene Souveränität nach kleinen oder größeren Rückschlägen oder auch in strukturell schwierigen Bedingungen wiederzuerlangen.

Dr. Meike Zöger ist seit mehr als 15 Jahren Beraterin, Trainerin, Mentorin und Coachin. Sie ist Partnerin der Lukas Bischof Hochschulberatung und bietet Workshops und Coachings speziell für Frauen an, um sie für ihren Weg an Hochschulen (oder darüber hinaus) zu stärken.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kooperation zwischen Pro Exzellenzia plus und der Universität Hamburg statt.

 

Format: online via Zoom

 

Einige Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie / erhältst Du von uns die Zugangsdaten. Die Veranstaltung wird per Zoom übertragen. Wir bitten darum die Datenschutzbestimmungen bei der Anmeldung zu beachten.

Wir nutzen das Online-Tool Zoom zur Durchführung unserer Online-Veranstaltungen. Diese werden somit von Zoom übertragen. Mit Ihrer Teilnahme stimmen Sie den folgenden Datenschutzbestimmungen zu: https://pro-exzellenzia.de/datenschutzerklaerung/. In diesem Rahmen werden u.a. Name, Mailadresse für den Versand der Veranstaltungseinladung, Einwahlinformationen und die gesamte Online-Veranstaltung durch Zoom verarbeitet. Eine Aufzeichnung der Videoübertragung erfolgt  jedoch nicht. Zweck der Datenverarbeitung ist die Durchführung der jeweiligen, angebotenen Online-Veranstaltung. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, Erfüllung der vertraglichen Verpflichtung dem jeweiligen Teilnehmer der Online-Veranstaltung gegenüber. Die Auswahl des Tools erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. Interesse an einer sicheren und effizienten Bereitstellung, unseres Online-Angebots gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.  Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung von https://zoom.us/de-de/privacy.html.

 

Details

Datum:
14. September 2022
Zeit:
10:00 - 12:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Online

Veranstalter

Pro Exzellenzia plus & Universität Hamburg
Das Projekt Pro Exzellenzia plus wird von der Europäischen Union und von der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) finanziert. Die Förderlaufzeit von Pro Exzellenzia plus ist vom 01.04.2021 bis 31.12.2024. Projektträger ist Hamburg Innovation GmbH.
Europäischer Sozialfonds
Stadt Hamburg