Logo für Newsletter neu_04_18
Liebe Leser*innen,

die Diskussion über die Realisierung von Chancengleichheit hat in den letzten Wochen in vielfältigen Formen sowie in öffentlichen Diskursen und Ereignissen wieder Fahrt aufgenommen. Das stimmt hoffnungsvoll, gibt es doch für uns alle noch viel zu tun, bis die Chancengleichheit der Geschlechter realisiert ist!

Ob beim Netzwerktreffen mit der Hamburg Aviation Women Ende letzten Jahres, bei unserem Neujahrsempfang am 6. Februar, beim Internationalen Frauentag am 8. März 2019, dem Equal Pay Day am 18. März, auf allen und durch diese Veranstaltungen wird deutlich, dass weiterhin viele Themen auf der Agenda stehen. Denn die Diskriminierung von Frauen hat viele Facetten: Ihre Unterrepräsentanz in oberen Positionen in allen Branchen und Institutionen, die ausbleibende Sichtbarkeit ihrer Expertisen, die schlechtere Bezahlung ihrer Leistungen, die Benachteiligung beim Aufstieg in Führungspositionen, der Sexismus in der Werbung und im (Berufs-)Alltag, die alltäglichen Stereotypisierungserfahrungen, die strukturellen und finanziellen Benachteiligungen durch die Hauptverantwortung für die „Vereinbarkeit“ von Beruf und Familie entstehen und, und, und. Die Aussage der Soziologin Latife Akyüz in „DIE ZEIT (11/2019) bringt es auf den Punkt: „Geschlechterungleichheit hat auch etwas mit ökonomischen Verhältnissen und Machtstrukturen zu tun!“

Deshalb ist es so zentral, dass wir an besonderen Tagen wie dem Internationalen Frauentag zusammenkommen, und uns den starken Worten der Zweiten Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Katharina Fegebank, anschließen: „Gleichstellung ist auch in Deutschland noch längst nicht erreicht, weder in Führungsetagen noch in unseren Parlamenten. Immer noch gilt: die Hälfte der Macht den Frauen!“
Wo wir im Rahmen unserer Arbeit sowie unsere Kooperationspartner*innen zur Realisierung von Chancengleichheit mitgewirkt und -diskutiert haben, davon können Sie sich ein Bild in diesem Blog-Letter machen. Wir machen sie sichtbar: Die tolle Arbeit und das Wirken unserer Kooperations- und Netzwerkpartnerinnen!

In dem Gastbeitrag „Einfach mal bewerben!“ erzählt die ehemalige Stipendiatin Dr. Alena Wiegandt wie sie durch die Unterstützung von Pro Exzellenzia 4.0 nicht nur ihr Post-Doc-Projekt realisieren konnte, sondern auch zu ihrem Traumjob fand. Und die Historikerin und für Frauen seit vielen Jahren engagierte Dr. Rita Bake führt Sie in ihrem Gastbeitrag in den „Garten der Frauen“ – einem ganz besonderen und einzigartigen Projekt, das auch Sie im Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg besuchen können!

Außerdem gibt es in diesem Blog-Letter zahlreiche Impulse rund um das Thema Gründerinnen und Unternehmerinnen. Sie finden einen Bericht über das „Business Women‘s Breakfast“, zu dem die Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank einlud. Zudem erhalten Sie einen Hinweis auf die aktuell erschienene Broschüre „Impulse. Gründen. Weiblich.“ von ThEx Frauensache, in der unter anderem mein Beitrag „Mikropolitik. Als Unternehmerin vernetzt, sichtbar und erfolgreich sein!“ erschien, sowie auf das interessante „Praxishandbuch Weibliche Nachfolge“, das in diesem Blog-Letter verlost wird. Doch in dieser Ausgabe gibt es nicht nur eine, sondern gleich zwei Verlosungen! Für den EMOTION WOMEN´s DAY am 6. Mai 2019 in Hamburg, bei dem Pro Exzellenzia 4.0 Netzwerkpartnerin ist, gibt es eine Freikarte zu gewinnen.

Abschließend sei es mir erlaubt, noch einmal am Eingangsthema zu rütteln, denn als uns 2016 der Chefsache Award verliehen wurde, hieß es, nach damaligen Berechnungen, dass es – unter Berücksichtigung der existierenden bestehenden Gleichstellungs- und Antidiskriminierungsmaßnahmen – noch 170 Jahre dauere, bis die Chancengleichheit der Geschlechter umgesetzt sei. Im Jahr 2019 verlängert sich diese Prognose um 50 Jahre, so dass zurzeit noch 220 Jahre benötigt werden, um das Ziel zu erreichen. Also wir werden Chancengleichheit nicht mehr erleben.
Das sollte uns aber keineswegs entmutigen. Vielmehr sollten wir die Frauen zum Vorbild nehmen, die sich für das Wahlrecht von Frauen mit allen Mitteln eingesetzt haben und uns vergegenwärtigen wie wir heute davon profitieren! Machen wir es Ihnen nach!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen kraftvolle Frühlingsimpulse!
Ihre Doris Cornils

Was wir erlebt haben

Gründerinnen im Fokus vom Business Women´s Breakfast

Gründerinnen im Fokus vom Business Women´s Breakfast

Zum Weltfrauentag lud die Zweite Hamburger Bürgermeisterin Katharina Fegebank gemeinsam mit Emotion-Gründerin Dr. Katarzyna Mol-Wolf zum Business Women´s Breakfast ins Hamburger Rathaus ein. Thema der Runde: „Wie können wir Frauen stärken, Unternehmen zu gründen und am Prozess der Digitalisierung gleichberechtigt mitzuarbeiten?“ Eingeladen waren Frauen aus den unterschiedlichsten Branchen, mit diversen Perspektiven und Erfahrungen zum Thema Gründerinnen. Um so mehr habe …
Netzwerk Pro Exzellenzia 4.0 beim Senatsempfang Internationaler Frauentag 2019

Netzwerk Pro Exzellenzia 4.0 beim Senatsempfang Internationaler Frauentag 2019

Am internationalen Frauentag am 8. März 2019, den wir beim Senatsempfang im Hamburger Rathaus verbrachten, wurden vielfältige Themen deutlich, die weiterhin auf unserer aller Agenda stehen. Gender-Stereotype und die damit verbundene Diskriminierung von Frauen sind weiterhin fester Bestandteil von Werbung in den Medien. Dass verdeutlichte Stevie Schmiedel von Pinksstinks in ihrem inspirierenden Vortrag. Hoffnung auf Wandel machte der abschließende Einspieler. …
Unseren Neujahrsempfang!

Unseren Neujahrsempfang!

Am 6. Februar 2019 feierten die Staatsrätin der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Dr. Eva Gümbel, Präsidenten, Vize-Präsident*innen und zahlreiche Gleichstellungsvertreter*innen der sieben Hamburger Hochschulen, der Beirat, mit 70 anderen Förder*innen und Führungspersönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft mit uns in der schönen Bibliothek im Warburg Haus. Die Staatsrätin Dr. Eva Gümbel würdigte in ihrem Grußwort: „Pro …

Als neues Team ins neue Jahr zu starten!

Einige von Ihnen, die mit uns regelmäßig in der letzten Zeit im Austausch standen, haben es bereits mitbekommen. Seit September letzten Jahres ist mit Lina-Josephine Berte das Pro Exzellenzia 4.0-Team um eine Projektassistentin und seit Dezember 2018 um Dr. Nele Gerkens als Projektkoordinatorin reicher. Wir sind auf einem super Weg miteinander, was nicht allein darin liegt, dass wir ähnliche Werte …

Einen Kurzflug mit der Hamburg Aviation WoMen!

Selbstverständlich ist dieses im übertragenen Sinne gemeint. Die Hamburg Aviation WoMen lud mich am 12. Dezember 2018 für das innovative Netzwerkformat „Kurzflüge“ als Referentin mit dem Vortragsimpuls „Karriereentwicklung und -kompetenzen von (jungen) Frauen auf dem Weg in Führungspositionen“ ein. Hamburg Aviation WoMen ist eine der am längsten existierenden Facharbeitsgruppen des Luftfahrtclusters. Sie wurde von Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals, Vorstandsmitglied und …

Was wir wollen

Uns für die Sichtbarkeit der Arbeit unserer Kooperations- und Netzwerkpartner*innen engagieren!

Nicht nur bei uns, auch bei unseren zahlreichen Netzwerk- und Kooperationspartner*innen, mit denen wir uns im engen Austausch befinden, ist viel in Bewegung. Hier ein Überblick über spannende (gemeinsame) Format, interessante Projekte und Publikationen sowie über tolle Events, inkl. Verlosung einer Freikarte! Mit Weiterkommen e. V., unseren neuen Kooperationspartner*innen, planen wir ein tolles neues Format für Frauen. Mehr dazu verrate …

Über Frauen die entscheiden, mehr zu wollen

Einfach mal bewerben!

Ein Gastbeitrag von Dr. Alena Wiegandt, ehemalige Pro Exzellenzia 4.0-Stipendiatin "Während Frauen sich auf eine Stellenausschreibung erst bewerben, wenn sie nach eigener Überzeugung zu mindestens 80 bis 100 Prozent die formalen Voraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, scheuen sich Männer nicht, auch Bewerbungen mit einer Übereinstimmung von 50 Prozent abzusenden – und das durchaus erfolgreich. Machen Sie das auch!", so ermutigte Doris …

Dr. Rita Bake – mit dem „Garten der Frauen“ im Ohlsdorfer Friedhof!

Auf dem Senatsempfang anlässlich des internationalen Frauentages hatte ich das Glück mit der Historikerin und ehemaligen stellvertretenden Direktorin der Landeszentrale für politische Bildung ins Gespräch zu kommen. Dr. Rita Bake ist eine Frau, die bewegt! In dem nachfolgenden Gastbeitrag informiert und begeistert Dr. Bake für das einmalige Projekt „Garten der Frauen“, das sie ins Leben gerufen hat. Ich sage nur: …

Was wir spannend finden

Coaching-Tools für Unternehmerinnen oder die, die es werden wollen!

Die drei Autorinnen Daniela Jäkel-Wurzer, Susanne Dahncke und Nicola Buck coachen und beraten Frauen, die ein (Familien-)Unternehmen übernehmen und begleiten sie in den verschiedenen Phasen. Nun geben sie ihr umfangreiches Wissen und ihre vielfältigen, zum Teil auch die eigenen biografischen, Erfahrungen in dem kompakten und übersichtlichen „Praxishandbuch Weibliche Nachfolge“ weiter. Im ersten Teil des Buches wird der Blick auf die …
Ihre Ansprechpartnerin für diesen Blog ist Doris Cornils.
E-Mail: pro-exzellenzia@hamburginnovation.de
Tel: 040 76629-3122
Impressum: https://www.pro-exzellenzia.de/impressum
Datenschutzerklärung: https://www.pro-exzellenzia.de/datenschutzerklärung

Das Projekt Pro Exzellenzia wird aus dem Europäischen Sozialfonds ESF und von der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert.
twitter website 
80px-EU-Claim-neue-Foerderperiode
Bild1
hamburg-logo
MailPoet